Aquarelle Logo

Armenien und Georgien - Zwischen Ararat und Kaukasus

Georgien_Armenien_Kaukasus
Jerewan – Ararat – Sewansee – Edschmiadzin – Tbilissi – Mzcheta – Kutaissi – Gori – Gudauri – Kasbegi – Kachetien - Tbilissi

Sie begeben sich auf eine Reise zwischen Ararat, dem heiligen Berg der Armenier, und dem Großen Kaukasus, die im wahren Sinne des Wortes viele Höhepunkte bietet. Sie entdecken die beiden Hauptstädte und die schönsten Klöster und Kirchen beider Länder. Durch hier großgeschriebene Gastfreundlichkeit der Georgier und Armenier wird Ihre Reise zu einem besonderen Erlebnis.
Leistungen:
  • Linienflüge ab/bis München oder Hamburg inkl. des Gepäcks und derzeit gültiger Flughafensteuern und Gebühren, ab/bis Berlin oder Düsseldorf gegen Aufpreis
  • Unterbringung in ausgesuchten Mittelklasse-Hotels (3* Landeskat.) in Jerewan, Tbilissi und Gudauri, in Kutaissi – in einer Privatpension
  • Verpflegung laut Reisebeschreibung (F-Frühstück, M–Mittagessen, A–Abendessen)
  • Alle Transfers und Besichtigungen laut Reiseroute inkl. Transport, Eintritte und Deutsch sprechender Reiseleitung
Termine (Dienstag - Samstag):
09.05. - 20.05.2017
13.06. - 24.06.2017
27.06. - 08.07.2017
01.08. - 12.08.2017
29.08. - 09.09.2017
26.09. - 07.10.2017

Preis pro Person im Doppelzimmer: 1.999,- €

Einzelzimmerzuschlag: 399,- €
Aufpreis Flug ab/bis Berlin oder Düsseldorf: 49,- €

Visainformation: Angehörige der EU-Staaten benötigen zur Einreise nach Armenien und Georgien kein Visum.

Mindestteilnehmerzahl: keine (garantierte Durchführung der Reise)
Buchungscode: 250
1. Tag. Heute fliegen Sie in die Hauptstadt Armeniens Jerewan.

2. Tag. Jerewan. Am frühen Morgen kommen Sie in Jerewan an. Sie werden empfangen und in Ihr Hotel gebracht. Nach dem späten Frühstick - Stadtrundfahrt. Sie fahren hoch zur Kaskade, von der Sie einen hervorragenden Blick über die Stadt genießen. Danach steht die Besichtigung der Handschriftensammlung "Matenadaran" auf dem Programm, die eine der größten ihrer Art ist. Der Besuch einer Cognac-Brennerei und eine Cognac-Probe runden diesen Tag ab. Abendessen in einem armenischen Restaurant. (F/A)

3. Tag. Am Ararat (ca. 350 km). Durch das Ararat-Tal fahren Sie zum Kloster Khor Virap („Tiefe Grube“). Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf den heiligen Berg der Armenier, den Ararat. Weinprobe in Areni, dem bekanntesten Weindorf Armeniens. Anschließend besichtigen Sie eines der schönsten armenischen Klöster, Noravank. Mittagessen am Kloster Noravank. Auf Ihrer Rückfahrt nach Jerewan besichtigen Sie eine der besterhaltenen Karawansereien an der alten Seidenstraße. (F/M)

4. Tag: Am Sewansee (ca. 250 km). 70 km entfernt von Jerewan in 2.000 Meter Höhe liegt die „Blaue Perle“ Armeniens, der Sewansee. Sie besuchen das Sewan-Kloster auf der Halbinsel und fahren weiter über den Sewan-Pass in den Kurort Dilijan. Anschließend fahren Sie zu dem im Wald gelegenen Kloster Hagarzin. Rückfahrt nach Jerewan. (F/M)

5. Tag: Das armenische Christentum (ca. 100 km). Heute fahren Sie nach Edschmiadzin, das Zentrum der armenischen autokephalen (selbstständigen) Kirche. Sie besichtigen die Hauptkathedrale und sehen einige Kirchen, die Meisterwerke armenischer Architektur aus dem 7. Jh. sind. Am Nachmittag fahren Sie zum hellenistischen Tempel nach Garni und zum Höhlenkloster Geghard, das zu den schönsten Klöstern im Kaukasus zählt und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Abendessen in einem armenischen Restaurant in Jerewan. (F/A)

6. Tag: In den Norden (ca. 300 km). Über das Aragatzplateau fahren Sie nach Ria Taza, einen kurdisch-yezidischen Friedhof mit Reiterfiguren. Weiter geht es in die Debetschlucht, hier probieren Sie den besten Schaschlik Armeniens. Nach dem Besuch des Klosterkomplexes von Hachbat, das zum UNESCO-Welterbe gehört, fahren Sie zur armenisch-georgischen Grenze. Grenzübertritt in Sadakhlo. Sie fahren nach Tbilissi. Abendessen in einem traditionellen georgischen Restaurant. (F/M/A)

7. Tag: Mzcheta - alte Hauptstadt Georgiens (ca. 280 km). Sie besichtigen die alte Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens - Mzcheta (UNESCO-Welterbe) mit der Dschwari Kirche und der Swetizchoveli Kathedrale, in der sich Leibrock Christi befinden soll. Weiterfahrt nach Kutaissi. Hier besichtigen Sie die Bagrati-Kathedrale und das Gelati Klosterkomplex. Beide gehören zum UNESCO-Welterbe. Abendessen und Übernachtung in einer Privatpension in Kutaissi. (F/A)

8. Tag: Auf der alten Seidenstraße (ca. 290 km). Sie fahren die alte Seidenstraße entlang in die Stadt Gori. Unterwegs sehen Sie die Höhlenstadt Uphlisziche. In Gori, in der Geburtsstadt Stalins, sehen Sie sein Geburtshaus. Sie fahren weiter auf der Georgischen Heerstraße und besichtigen die Wehrkirche in Ananuri. Abendessen und Übernachtung im Skigebiet Gudauri in einem Hotel in 2.200 m Höhe. (F/A)

9. Tag: Grandiose Aussichten im Großen Kaukasus (200 km). Sie fahren ins Dorf Kasbegi und wandern von dort zu der 2.170 m hoch gelegenen Gergeti Dreifaltigkeitskirche (3,5 Stunden, teilweise unbefestigter Weg). Anschließend fahren Sie durch die imposante Darjali-Schlucht bis an die russische Grenze. Rückkehr nach Tbilissi. (F/A)

10. Tag: Kachetien – Wiege des Weines (320 km). Heute geht es in das bekannte Weinanbaugebiet Georgiens – Kachetien. Sie fahren in die malerische Stadt Signagi, die in Terrassen an den Hängen des Berges liegt und durch die einzigartige Architektur der Häuser fasziniert. Hier besichtigen Sie das Ethnografische Museum. Sie fahren weiter entlang der Weinberge und besuchen ein Bauernhof mit seinem rustikalen Weinkeller. Mittagessen auf dem Bauernhof mit landestypischen Spezialitäten und Wein. Rückfahrt nach Tbilissi. (F/M)

11. Tag: Georgiens Hauptstadt Tbilissi. Heute lernen Sie Tbilissi kennen. Zunächst besichtigen Sie die Altstadt mit der Metechi Kirche und der Reiterstatue des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf den Fluss Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung Tbilissis. Sie fahren vorbei an den Schwefelbädern zur Nariqala Festung, zur Synagoge und zur Hauptkirche. Sie besichtigen die Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino – sie christianisierte Georgien – aufbewahrt wird. Weiter geht es zur Antschischati Kirche, sie ist die älteste Kirche der Stadt. Sie besuchen die Schatzkammer im historischen Museum (Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlies). Abendessen in einem georgischen Restaurant. (F/A)

12. Tag: Rückreise. Ihre Reise ist heute zu Ende. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Deutschland.
PDF-Datei
Anfrage
Reise Armenien und Georgien
Hotel
Datum
Abflughafen
Anmelder: Vorname*
Name*
Strasse
PLZ
Ort
Telefon*
eMail*
Teilnehmer-1    EZ 399,-
Teilnehmer-2    EZ 399,-
Teilnehmer-3    EZ 399,-
Teilnehmer-4    EZ 399,-
Bei ungerader Teilnehmerzahl muss ein EZ gebucht sein.
Mitteilung

  Die (AGB) und (Datenschutz) habe ich zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.