Aquarelle Logo

Reise: Kaliningrad - das frühere Königsberg

Kaliningrad-Königsberg-Ostpreussen-Rauschen
In der früheren Hauptstadt Ostpreußens Königsberg entdecken Sie die Spuren der deutschen Geschichte. Besonders malerisch ist die Umgebung mit Bernsteinküste und beschaulichen Ostseebadeorten.

Königsberg - Insterburg - Kurische Nehrung - Palmnicken - Rauschen - Pillau
Leistungen:
  • Linienflüge (Umsteigeverbindungen) ab/bis Berlin inkl. Gepäck und derzeit gültiger Flughafensteuern und Gebühren; Düsseldorf, München oder Hamburg gegen Aufpreis
  • Flughafentransfers
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit Bad o. Dusche/WC im Hotel "Villa Glamour" o. Ä. in Kaliningrad (4* Landeskat.)
  • alle im Verlauf genannten Besichtigungen inkl. Transport, Eintritte und Deutsch sprechender Reiseleitung
Termine:
15.05. - 19.05.18
05.06. - 09.06.18
25.07. - 29.07.18
14.08. - 18.08.18
04.09. - 08.09.18

Andere Termine möglich, Preis auf Anfrage

Preis pro Person im Doppelzimmer: 1.299,- €
Einzelzimmerzuschlag: 149,- €
Aufpreis Flug ab/bis Düsseldorf: 49,- €
Aufpreis Flug ab/bis München oder Hamburg: 99,- €
Visabesorgung Russland: 85,- €
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Buchungscode: 115
Reiseverlauf (5-Tage Reise)

1. Tag: Anreise.
Sie fliegen nach Kaliningrad (Königsberg). Am Flughafen werden Sie empfangen und in Ihr Hotel gebracht.

2. Tag: Königsberg - Insterburg. Während der Stadtrundfahrt in der Innenstadt erleben Sie hautnah die Geschichte des früheren Königsbergs, einst Hauptstadt Ostpreußens. Stadttheater, Schillerdenkmal, Villenviertel Amalienau, Grabmal Kants, Luisenkirche sind Erinnerungen an die belebte Vergangenheit der Stadt. Sie besichtigen den Dom und das Bernsteinmuseum. Die Stadt besitzt ein einzigartiges Weltozeanmuseum, in dem Sie die ehemaligen Forschungsschiffe besichtigen und die Möglichkeit haben, in ein echtes sowjetisches U-Boot einzusteigen. Am Nachmittag fahren Sie nach Tschernjachowsk (Insterburg), wo Sie das berühmte Gestüt von Majowka (Georgienburg) besichtigen. Anfang des 20. Jahrhunderts war hier das größte und züchterisch bedeutendste Landgestüt in Preußen. Während des zweiten Weltkrieges konnte ein Teil der wertvollen Zuchtpferde gerettet werden. Heute wird die Pferdezucht weiter betrieben und es werden Trakehner, Holsteiner und Hannoveraner gehalten. Am Abend - Rückfahrt nach Kaliningrad (Königsberg).

3. Tag: Kurische Nehrung. Heutiger Tag steht ganz im Zeichen der Natur. Sie fahren zur Kurischen Nehrung. Dieser schmale sandige 100 km lange Landstreifen, der das Kurische Haff von der Ostsee trennt und riesige Sanddünen bildet, ist eine einzigartige, bezaubernde Landschaft. In Rybatschij (Rossitten) besuchen Sie die Vogelwarte. Sie wandern auf den riesigen Sanddünen und hören wie "der Sand singt". Rückfahrt nach Kaliningrad (Königsberg).

4. Tag. Palmnicken-Rauschen-Pillau. Heutiger Tagesausflug führt Sie zuerst nach Jantarny (Palmnicken), eine kleine Siedlung mit Charme und Atmosphäre des ehemaligen Ostpreußens, durch seinen Bernsteinreichtum bekannt. Hier besichtigen Sie die Bernsteinfabrik. Weiter geht es nach Svetlogorsk (Rauschen). Im schönsten Badeort an der samländischen Küste machen Sie einen Rundgang. An goldenen Stränden mit dem Blick auf die grün-blaue Ostsee ist noch ein gut erhaltener Stadtkern mit Alleen, Villen und Wasserturm zu besichtigen. An der Uferpromenade können Sie dem Rauschen der Ostsee lauschen, dem die Stadt ihren deutschen Namen verdankt. Sie fahren weiter nach Baltijsk (Pillau). Baltijsk ist einer der wichtigsten Marine-Stützpunkte Russlands. Die Stadt ist mit einer Sondergenehmigung für Touristen zugänglich. Rückkehr nach Kaliningrad (Königsberg).

5. Tag: Abreise. Heute ist Ihre Reise zu Ende. Sie werden zum Flughafen gefahren und fliegen nach Deutschland zurück.

(Änderungen des Reisevelaufs unter Vorbehalt)
PDF-Datei
Anfrage
Reise Kaliningrad
Hotel
Datum
Abflughafen
Visumbesorgung
EUR 85,- p. P.
Anmelder: Vorname*
Name*
Strasse
PLZ
Ort
Telefon*
eMail*
Teilnehmer-1    EZ 149,-
Teilnehmer-2    EZ 149,-
Teilnehmer-3    EZ 149,-
Teilnehmer-4    EZ 149,-
Bei ungerader Teilnehmerzahl muss ein EZ gebucht sein.
Mitteilung